Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Archiv für August, 2010

Dogs in the Vineyard 2/12: Locos Schmetterlinge im Garten der Lwa

Über das Leben

Gott, der die Erde geschaffen hat, Gott, der die Sonne schuf, um uns Licht zu geben, Gott, der den Ozean zurückhält, der den Donner grollen lässt. Unser Gott, der Ohren hat zu hören. Du, der du verborgen bist in den Wolken, der uns von dort beobachtet. Du sieht alles, was die Weißen uns an Leid zugefügt haben. Der Gott des weißen Mannes veranlasst ihn, Verbrechen zu begehen. Aber der Gott in uns will, das wir Gutes tun. Unser Gott, der so gut ist, so gerecht, er befiehlt uns, unsere ungerechte Behandlung zu rächen. Er ist es, der unsere Waffen führen wird und uns den Sieg bringen wird. Es ist er, der uns helfen wird. Wir alle sollten es wegwerfen, das Bild des weißen Mannes Gott, der so gnadenlos ist. Lauscht der Stimme der Freiheit, die in all unseren Herzen singt.

Locos Schmetterlinge im Garten der Lwa ist ein Alternate Reality Mysterie-Horror-Setting für Dogs in the Vineyard. Es basiert nur sehr lose auf historischen Tatsachen.

Am 14. August 1791 begann mit einer Voodoo-Zeremonie im Krokodilwald ein Sklavenaufstand, der von Dutty Boukman angeführt und von der Société des Amis des Noir unterstützt wurde und innerhalb weniger Wochen die ganze Insel erfasste. Unter schlimmen Verwüstungen und furchtbar blutigen Metzeleien wurden die meisten Weißen von der Insel vertrieben oder ermordet, die Plantage aufgeteilt und eine neue Gesellschaftsordnung aufgestellt. Voodoo wurde zur einzigen Religion und bestimmte das Denken und Handeln der Menschen. Die Teilung der Insel in französische und spanische Teile fand nie statt. Statt dessen ist Hispaniola ein eigenständiges Land, unabhängig von den ehemaligen Kolonialherren.

(mehr …)

Advertisements

Schlagwörter-Wolke