Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Odyssee 2010

Hat mal jemand eine Familienpackung Seife?

Ich mag Rollenspiel-Conventions im Allgemeinen nicht wirklich. Ein Haufen teilweise alle Klischees erfüllender Leute sind auf viel zu engem Raum gedrängt, und diesem Raum fehlt gewöhnlich auch noch jegliches Ambiente. An entspannten Schlaf auf dem Con-Gelände ist gar nicht zu denken, und die sanitären Einrichtungen müssen spätestens am zweiten Tag nicht geputzt sondern renoviert werden…

Bietet man eine Spielrunde an, dann fällt sie entweder mangels Teilnehmern aus oder findet mit einer illustren Mischung aus Powergamern, Munchkins und egozentrischen Method Actors  satt, die allesamt ihr Bestes geben, um die Mühe des Spielleiters zu torpedieren und sich nachher noch lautstark über die schlechte Runde zu beschweren. Möchte man an einer Runde teilnehmen fällt sie entweder aus, da man der einzige Interessent ist, ist schon voll oder findet in der oben erwähnten Gesellschaft statt, ergänzt um einen übermotivierten aber leider mit dem Spielsystem völlig unvertrauten Spielleiter, der verzweifelt versucht das Abenteuer „auf den Schienen“ zu halten und jede Kreativität im Keim erstickt.  Dazu gibt es als Auswahl üblicherweise ca. 20 DSA, D&D sowie Shadowrun-Runden, der Rest ist an einer Hand abzuzählen.

Um so mehr freue ich mich auf die Odyssee 2010 in Berlin, die vom 15.10.-17.10. stattfinden wird. Auch wenn das Rahmenprogramm bislang noch nicht angekündigt und auch die Anzahl an registrierten Spielrunden noch sehr überschaulich ist, bin ich mir sicher dass gerade ich hier auf meine Kosten kommen werde.

Was unterscheidet die Odyssee von anderen Conventions?

Während die meisten Cons Mainstream-Systeme in den Fokus rücken, sind diese bei der Odyssee nicht nur unerwünscht sondern direkt verboten. Naja, man kann über die Definition von Mainstream sicher streiten, aber zumindest DSA, D&D (und Abkömmlinge) und Shadowrun sind schon einmal draußen. Dafür bietet sich die Gelegenheit, mal eine Reihe kleinerer Systeme kennen zu lernen, die teilweise aus der Indie-Ecke kommen (und mich daher besonders ansprechen), teilweise aber auch ältere und vergriffene Produkte sind. Natürlich wird sich auch das eine oder andere System finden, dass ich eher dem Mainstream zuordnen würde, aber ich bin mir sicher auch wieder Systeme kennen zu lernen, von denen ich bisher nicht einmal gehört habe.

Einen Haken hat das ganze aber, selbst für mich als Berliner ist der Veranstaltungsort schon verdammt abgelegen. Trotzdem lohnt es sich, und ich würde mich freuen, den einen oder anderen dort zu treffen und eine nette Spielrunde zu haben.

Also, Willkommen bei der Odyssee 2010!

Advertisements

Kommentare zu: "Odyssee 2010" (6)

  1. Nun, danke deiner Einstellung kann man ja sicher und froh sein, daß man Dich nicht auf anderen Cons sieht. Danke dafür.

    • Wer frei von solchen negativen Erfahrungen ist, der schreibe den ersten Kommentar. Nein, mal im Ernst, sind Dir diese Dinge nicht gehäuft auf Cons begegnet? Bist Du nie enttäuscht nach Hause gefahren und hast Dich über die verschwendete Zeit geärgert? Dann hatte ich entweder viel Pech oder Du viel Glück…

      • Klar ist nicht immer alles perfekt gelaufen, aber das Fazit ist überwiegend positiv. Und ich habe nicht nur ein paar Cons besucht.

        Ich sehe auch nicht den Unterschied zur Odyssee, da laufen die gleichen Typis rum wie auf jedem Con und die spielen auch so wie auf jedem Con, halt nur mit erzwungenen Systemausschluß (der mir aber Wurst ist, da ich diese Systeme eh nicht spiele).

      • Bei dem Unterschied hast Du recht, der erste Absatz dient auch nur dazu zu beschreiben, warum ich Cons im Allgemeinen nicht mag. Für mich ist der Unterschied der Systeme das Ausschlaggebende. Und mir geht es auch nicht darum, dass die Odyssee „besser“ ist, ich komme dort inhaltlich nur mehr auf meine Kosten.

  2. Arrogante Einstellung der Odyssee sollte besser sein und alle anderen nur Schlecht.
    Nun ja zum Glück gibt es viele Cons die saubere Toiletten auch noch an zweiten Tag haben, Eine bunte Auswahl an RPG Runden und sogar Gute ruige Runden haben kann mit Ordentlichen Mitspielern. Wer Sauer nachhause fährt weil sein System nicht angeboten wird hat woll auch vergessen sich das Programm in voraus anzusehen.

    • Mit Arroganz hat das nichts zu tun, ich bin nur Teilnehmer auf der Convention. Und auch von „besser“ kann nicht die Rede sein, das hängt eben vom Geschmack ab. Mir liegen die dort angebotenen Systeme und Settings nur mehr und das wollte ich mit anderen Indie-RPG-Fans teilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: