Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Meine Odyssee 2010

Nachdem mein erster Artikel zur Odyssee 2010 ja schon einiges an Unmut losgetreten hat, möchte ich heute ein Fazit ziehen und von meinen persönlichen Con-Erlebnissen berichten. Um es kurz vorweg zu nehmen: Ich hatte eine schöne Zeit und bin mit kleineren Abstrichen durchaus zufrieden. Insgesamt erschien es mir am Freitag Abend noch recht leer und ich war mir nicht ganz sicher, ob nicht mehr Spielleiter als Spieler anwesend waren, aber dann füllte es sich doch noch stetig und spätestens am Samstag war die Küche mit der Versorgung der hungrigen Meute temporär deutlich überfordert. Interessant bei der sanitären Versorgung: Die Toiletten waren teilweise schon VOR Beginn der Veranstaltung nicht wirklich ansehnlich, ein kurzer Reinigungsversuch meinerseits entlarvte die vermutete Verschmutzung aber als archäologische Relikte, die quasi versteinert unverrückbar waren. Dafür hatte ich seit langem beim Hände Waschen wieder einmal das Gefühl, einer der ganz Großen zu sein, aufgrund der gebückten Haltung warte ich aber schon gespannt auf die vermutlich folgenden Rückenschmerzen.

Detailliertere Spielberichte werde ich Stück für Stück veröffentlichen, vorweg gibt es nur ein paar kurze Gedanken zu den Spielrunden, an denen ich teilgenommen habe.

Erster Block: Freitag Abend, Fiasco bei Georgios

Leicht gehetzt nach der Arbeit habe ich im Vorfeld ein eher einfaches, regelarmes und spaßiges Spiel gesucht und in Fiasco auch gefunden. In einer netten Runde haben wir eine temporeiche, völlig absurde Geschichte erzählt, die unaufhörlich ihrem unvermeidbaren bitteren Ende entgegen steuerte. Kurzvotum: Gerne immer wieder!

(Ausführlicherer Bericht)

Zweiter Block: Samstag Morgen, Funky Colts bei Björn

Nach Musik und Modewelt ist der Trend zur 80iger Retrowelle auch in der Filmindustrie nicht zu verleugnen, und auf den klassischen Actionserien dieser Zeit basiert das kostenlos bei Projekt Kopfkino erhältliche Funky Colts. Als politisch völlig korrektes Team von Minderheitsvertretern (Latino-Kraftprotz, Afroamerikanischer Ninja, Ex-Mossad Kunstschütze, Französischer Charmeur, exilrussischer Technikfreak) retteten wir frischgebackene Air-Marschalls unzählige Menschenleben, die Ehre des FBI und unsere eigene Haut. Kurzvotum: Gerne immer wieder!

Dritter Block: Samstag Abend, Remember Tomorrow bei mir 😉

Düstere Cyberpunk-Atmosphäre in einem spielleiterlosen Rollenspiel mit sich dynamisch entwickelnder Story sollte es werden. Leider scheiterten wir an uns selbst und dem Regelwerk und waren nicht in der Lage kooperativ genug vorzugehen um die Ziele der Charaktere zu verwirklichen. In dieser Hinsicht sicherlich eine Enttäuschung, aber die anschließende Diskussion über die Gründe war sehr fruchtbar, und so sehe ich dennoch eine Zukunft für einen weiteren Versuch unter veränderten Startbedingungen. Kurzvotum: Vielleicht noch einen Versuch wert.

Pausenblock: Samstag Abend, Odyssee-Quiz und Tombola

Ein Highlight für mich war das Odyssee-Quiz, dieses Jahr erstmals mit einem Amateur- und Profi-Modus und endlich einem fairen Punktevergabemechanismus (Auswürfeln). Eine Reihe sehr netter, auch über den direkten Rollenspielbereich hinausgehenden Fragen mit hohem Nerd-Faktor wurde auf teilweise sehr kreative und amüsante Weise beantwortet. Besonders freue ich mich natürlich über den 3. Platz und den gewonnen „Powergamer-Award“ für unser Team, die w5 Feinde. Die Tombola dagegen entwickelt sich eher zu einer Sperrmüllentsorgung der Sponsoren, was aber durch die gekonnte Präsentation der Glücksfee zumindest teilweise wieder erträglich wurde. Sehr schön auf jeden Fall die theaterreife traditionelle Übergabe eines „Xena“ Brettspieles. Kurzvotum: Gerne immer wieder für das Quiz. Nur beobachtende Teilnahme an der Tombola schont den Geldbeutel und die Nerven.

Vierter Block: Samstag Nacht, Space Hulk: Todesengel Kartenspiel bei Georgios

Eigentlich wollte ich nach dem Pausenblock so schnell wie möglich nach Hause kommen und mich ins Bett packen, um vielleicht doch noch fit genug für den Sonntag zu sein, aber die Einladung zu einer schnellen Runde des neuen FFG Space Hulk Kartenspiels konnte ich nicht ausschlagen. Das Spiel zog sich dann doch noch ziemlich hin, war aber sehr spannend und trotz der zuerst für mich verwirrend erscheinenden Regeln recht eingänglich. Und so jubelten wir dann um kurz nach 2 darüber mit hohen Verlusten doch noch das Missionsziel erreicht zu haben. Kurzvotum: Gerne wieder, aber nicht so spät abends.

(Ausführlicherer Bericht)

Fünfter Block: Sonntag Morgen, Ausschlafen bei mir zu Hause 😉

Mit großartiger Unterstützung der BVG (technisch gesehen eher der Deutschen Bahn) fiel mir nach zweistündiger Heimfahrt dann die Entscheidung auf den Sonntagsblock zu verzichten recht leicht. Das ist durchaus Schade, denn ich war hin- und her gerissen zwischen ein wenig  hirnloser Baller-Action in einer WH40K-Runde, spaßigem Freeform-Rollenspiel bei Chaos in Dadapur oder aber dem Erfahrungsaustausch beim Kampagnendesign Workshop. Vielleicht nächstes Jahr.

Insgesamt betrachtet bin ich voll auf meine Kosten gekommen und habe viel Spaß gehabt, drei neue Systeme und viele nette Leute kennen gelernt, ein paar alte Bekannte nach längerer Zeit wieder getroffen und sogar noch ein wenig essentielles Nerd-Wissen hinzugewonnen. Aus meiner Sicht waren leider ein paar grobe Organisationsschnitzer in diesem Jahr dabei, die der Convention einige unnötige Probleme eingebracht haben. Aber Fehler sind ja bekanntlich dazu da, nur ein Mal gemacht zu werden, und so bin ich hoffnungsvoll für das kommende Jahr.

Advertisements

Kommentare zu: "Meine Odyssee 2010" (1)

  1. Matthias schrieb:

    Schade, da hast Du was verpasst. Der Workshop war ein echtes Highlight. Ansonsten Space Hulk zählt nicht als Ausrede, da war ich auch dabei 😉

    Matthias

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: