Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Die Frage, welche zehn Rollenspiele aus dem eigenen Regal man behalten würde, wenn es eben nur genau zehn sein dürften, ist spannend und wurde von Brendan in seinem Blog Untimately wieder aufgeworfen. Die Blogosphäre antwortet und ich möchte mich auch dazu äußern, denn ich finde die Frage wirklich spannend. Es geht eben nicht um die persönliche Top Ten, denn wenn ich mich so sehr beschränken müsste, dann würde ich statt meiner gesammelten Lieblingsspiele lieber zusehen, dass ein einen möglichst großen Bereich abdecken kann. Hier nun meine Ideen dazu, jeweils mit einem Alternativvorschlag…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Apocalypse World

Alternative: Degenesis

Auf der Suche nach dem perfekten Regelwerk für Rollenspiele in einer postapokalyptischen Welt bin ich letztendlich bei Vincent Bakers Meisterstück hängen geblieben. Kein anderes System gibt mir so genaue Anweisungen, wie ich den Spielern eine tolle Zeit bereiten kann. Dazu ist es noch günstig, einfach und handlich.

Als Alternative käme Degenesis in Frage, obwohl es wohl ein komplettes Kontrastprogramm ist: Die Regeln sind unbrauchbar, dafür enthält es ein komplettes, liebevoll gestaltetes Setting.

Blue Planet

Alternative: Diaspora

Natürlich darf auch ein Sciencefiction Spiel nicht in dieser Sammlung fehlen, und die Wahl fällt auf Blue Planet (genauer gesagt die 2. Edition), weil es einfach alles mitbringt. Es hat Cyber- und Biotechnologie, Wild West- Anleihen und Karibik-
Feeling, sagenhafte Aliens und böse Konzerne, Ökoterroristen und Aussteiger, Shadowrunner und Piraten. Und man kann intelligente Delfine spielen – was will man mehr. Dazu noch ein tolles wenn auch komplexes Regelsystem – das richtige Rollenspiel für eine einsame Insel im Stormbelt.

Sollte das nicht in Frage kommen, würde ich dem „Hard Sci-Fi“ treu bleiben und mit Diaspora ein in einer etwas ferneren Zukunft spielendes FATE-System behalten, das sich vermutlich wunderbar für die beklemmende Atmosphäre von „Alien“ eignet.

Dogs in the Vineyard

Alternative: Aces & Eights

Ein Vertreter des Wild West Genres sollte auch mit dabei sein, und wieder hänge ich sehr an einem einfachen, kurzen und günstigen Rollenspiel von Vincent Baker. Egal was alle anderen sagen: Man kann das System wunderbar von dem Hintergrund trennen und es lässt sich auch problemlos für klassische Spagetti-Western verwenden!

Sollte es doch ein etwas umfangreicheres Buch sein, dann wäre mir Aces & Eights eine Alternative, aber ich bezweifele ernsthaft, das ich irgendwann dazu käme es zu spielen.

Earthdawn

Alternative: Der Eine Ring

Ein Fantasy-System darf auf der Liste sicher nicht fehlen, aber damit tue ich mich tatsächlich etwas schwerer. Ich würde ja DSA1 einen Platz einräumen, schließlich bin ich darüber erst zu dem Hobby gekommen, aber ich habe es nicht mehr und damit fällt es raus. Ohne die Nostalgie wäre auch ein anderes Buch weiter vorne: Das Earthdawn Grundregelwerk, in der dritten Edition. Die Welt von Earthdawn ist einfach fantastisch, die Idee alles durchdringender Magie traumhaft, die Erklärung für die vorhandenen Dungeons brillant. Gut, man braucht einen Sack voll Würfel, aber irgend etwas ist ja immer…

Und wäre die Übersetzung von The One Ring nicht so… Egal, nicht drüber nachdenken. Mit Der eine Ring steht endlich ein Rollenspielsystem zur Verfügung, dass die Atmosphäre von Tolkiens Kreation adäquat widerspiegelt. Alles andere ist danach Nebensache.

Engel

Alternative: Lesser Shades of Evil

Engel hat mich umgehauen – wie vielleicht viele. Klar, auf die Dauer ist es kein sonderlich spielbares Setting, die Regeln sind entweder nahezu nicht existent oder völlig verhunzt, aber die Gestaltung, die Flufftexte und natürlich die gerade eben noch kritisierten Arkana-Karten machten es zu einem Motor für mein Kopfkino.

Ebenso fasziniert bin ich immer noch von Lesser Shades of Evil. Genau wie Engel liefert es eine andere, eher spirituelle und moralisierende Sicht auf die postapokalyptische Gesellschaft. Im Gegensatz zu dem Hauch von Regeln bei Engel erschlägt es aber auch hart gesottene Rollenspieler mit sehr detaillierten, komplexen Regeln.

Hollow Earth Expedition

Alternative: Spirit of the Century

Pulp als Prototyp des spaßigen Abenteuer-Genres ist unverzichtbar in jeder Rollenspiel-Sammlung. Wer hat nicht gerne Indiana Jones zugesehen, wie er in verrückte Fallen tappt, böse Nazis verkloppt und sexistische Sprüche zum Besten gibt? HEX beruht auf der Ubiquity Engine – eine schnellen, einfach zu erlernendem und dennoch recht detaillierten System, das dem Spieler sogar die Wahl der Würfel frei lässt. Darüber hinaus bietet es gleich einen klassischen Hintergrund mit genug Inspiration für unendlich viele Geschichten.

Eine Alternative für pulpige Action dürfte der Shooting-Star der Rollenspielgeschichte sein, denn SotC hat den Markt von unten umgekrempelt. Was mich ein klein wenig in meinem Enthusiasmus dämpft ist das sehr grob skizzierte Setting, da liefert HEX einfach deutlich mehr schon mit.

Savage Worlds

Alternative: HeroQuest 2

Ein solides Universalsystem sollte mit dabei sein, und Savage Worlds ist für mich nach wie vor eines der gelungensten Exemplare. Es ist leicht zu erlernen, relativ einfach, unkompliziert und schnell im Ablauf. Was mich daran ein wenig stört ist die Konzentration auf Minis im Kampf, aber das kann man auch ignorieren. Außerdem gibt es tonnenweise fertige, teilweise wirklich gute Settings oder Conversons dafür.

Soll es ein bisschen mehr „Indie“ sein? Dann würde ich mich für HQ2 entscheiden, mit dem man ebenfalls so ziemlich jedes Gerne gut abbilden kann. Es ist halt nicht so „knackig“ wie SW, aber das kann auch von Vorteil sein.

Timestream

Alternative: Time & Temp

Die Idee von Zeitreisen fasziniert die Menschheit nicht umsonst schon seit Ewigkeiten (oder ist nur jemand aus der Zukunft zurück gereist und hat die Idee in der Vergangenheit platziert?) und drängt sich für eine Rollenspielumsetzung gerade auf. Oft sind die resultierenden Regelwerke sperrig, weil sie versuchen ein mögliches Paradoxon zu behandeln. Diesen kapitalen Fehler begeht Nathan D. Paoletta nicht, sondern erschafft ein süchtig machendes, schlankes Regelgerüst, das sowohl in reduzierter Form für einen schnellen OneShot taugt als auch genug Potential für längere Kampagnen liefert.

Andererseits steht mir vielleicht irgendwann der Sinn nach etwas mehr Crunch, nach Metagaming für Fortgeschrittene, dann würde ich zu Time & Temp greifen!

Vampire: the Masquerade V20

Alternative: Monsterhearts

Muss man noch ein Wort über V:tM verlieren? Wenige Rollenspielprodukte haben den Markt und unser Verständnis des Hobbies so verändert wie Mark Rein-Hagens Vorstellung von „Personal Horror“. Ich habe viele spannende, einige tatsächlich gruselige Abenteuer damit erlebt, und die aktuelle PoD-Version bietet in einem Buch wirklich alles zum Spielen nötige!

Aber manchmal möchte man eben keine x kg Buch mit sich herumtragen, und hätte vielleicht mehr Lust auf die heute gerade hippe Sichtweise auf Vampire und anderes Gezeuch. Dann wäre Monsterhearts mein absoluter Favorit!

Wild Talents

Alternative: Mutant City Blues

Ein Superheldenrollenspiel muss auch auf diese Liste, und da fällt meine Wahl knapp auf Wild Talents. Einerseits, weil ich die One Roll Engine so schätze, andererseits weil das Setting so gut umsteckt ist, die Regeln wirklich alles nötig abdecken und mir die Aufmachung des ganzen sehr gut gefällt.

Auf der anderen Seite stünde Mutant City Blues mit dem wunderbaren Gumshoe-System für investigatives Rollenspiel. Die Superkräfte sind deutlich schwächer, der Fokus liegt mehr auf Polizeiarbeit, aber es ist zweifelsfrei ein tolles Spiel!

Fazit

Nun sind es doch nur neun geworden – warum? Es ist schwer, sich zu entscheiden. 15, ja kein Problem, aber genau 10 geht irgendwie nicht so spontan. Das zehnte Spiel ist einfach immer das, was mich im Moment am meisten beschäftigt, und da meine Aufmerksamkeitsspanne kurz ist, wechselt das häufiger… Insgesamt denke ich aber, dass ich das Wichtigste dabei habe: Fantasy, Sci-Fi, Cyberpunk, Postapokalypse, „Personal Horror“, Supers, Pulp, Spirituelles und ein solides Universalsystem. Fehlt etwas?

Kommentare zu: "Meine „Keep only 10“" (5)

  1. Für meinen Geschmack etwas zu belehrend, aber ansonsten sehr spannend diese Liste.
    Auf Analogkonsole gibts auch eine schöne Liste. https://analogkonsole.wordpress.com/2012/07/27/nur-zehn/
    Wenn es auch nicht auf meiner Liste, aber Amber ist schon seiner Zeit um Lichttjahre voraus.
    Es ist doch egal, ob nun die liebsten Spiele oder die größte Bandbreite. Manche gehen in die Tiefe, manche in die Breite.
    Timestream und Time & Temp kenne ich (ausnahmsweise) nicht. Werde mich schlau machen. Bei Zeitreise hätte ich es mit CºNTINUUM oder TimeMaster versucht.

    Apocalypse World ist wirklich ziemlich spannend, aber doch ein wenig aufgeblasen.
    Mit Monsterhearts scheint doch interessant zu sein.

    Wenn schon in die Breite, dann fehlt Asia/Fuchteln irgendwie, wie z.B. Feng Shui, Qin, L5R etc.
    Und wie sieht es mit Crime & Agenten aus. Dirty World vs James Bond vs Wilderness of Mirrors vs… ?
    Bestes

    • Ich finde es eben nicht egal, bei den „liebsten Spielen“ sähe meine Liste ganz anders aus! Du hast Recht, bei der Asia-Ecke stand ich vor L5R, Qin und Wu Xing und habe mir gedacht, dass ich es eh nicht spielen würde…Der Crime-Krams ist nicht so ganz mein Ding, ich finde das wenig „gruppenkompatibel“. Dementsprechend habe ich auch nix aus dieser Ecke. Die beiden Zeitreise-Tips gucke ich mir mal an, das Thema finde ich immer noch sehr spannend.

      • Andere Länder, andere Sitten. Ich geh da nach Gefühl nicht nach Streuungsbreite. Wie wärs mit ein Lieblingsliste. Wu Xing fielmir vorhin nicht ein. I would go for L5r/Qin… und da gibts auch ein Indieteile… Water Margin (alt) und das andere fällt mir gerade nicht ein.
        Ja, Crime ist schwierig… Shadowrun ist ja auch ein Cime Game irgendwie. Bestes

  2. […] der Analogkonsole, vom Goblinbau, Rorschachhamster, Cimorra, Rollenspiel-Almanach, Obskures.de, Adrians RPG Ideen sowie Schwerter und Schranzen. Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem dies […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: