Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Archiv für Mai, 2013

Neuen Rollenspiele braucht…

… niemand? Oder doch wir alle?

Immer wieder kommt der Vorwurf auf, der deutschsprachige Rollenspielmarkt sei altmodisch, langweilig, wenig kreativ und stünden im internationalen Vergleich schlecht da. Ich bin auch kein großer Freund von Engel (durch Verlagspolitik den Fans zunichte gemacht), Lodland (Fantastische Idee komplett nicht genutzt), Degenesis (Mit zu viel Augenmerk auf optische Gestaltung und zu wenig Gefühl für balancierte Regeln), Ratten (Zum Teufel, Ratten???) oder anderer Erzeugnisse der letzten Jahre. Aber meiner Meinung nach liegt das Problem eher wo anders. Rollenspiele sind ein altes Hobby, über die Jahrzehnte wurde so ziemlich jede nur erdenkliche Welt bespielt und vermarktet. Wo sollen neue Ideen da entstehen? Momentan scheint ein großer Teil der bedeutenden Neuveröffentlichungen aus neuen Editionen (Shadowrun, World of Darkness Classic, Exalted 3rd), Reprints (Original Dungeons & Dragons RPG „White Box“) oder im Geiste alter Spiele kreierte OSR zu bestehen. Aber ist es wirklich so schlimm, ist das RPG-Universum „gesättigt“? (mehr …)

Schlagwörter-Wolke