Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Seit dem letzten Artikel sind nun mehrere Jahre vergangen, inzwischen ist mit die Google-Chart-API zu anstrengend und ich kann zugegebenermaßen die Zahlen hier nicht mehr vollständig überprüfen. Aber nach kurzer Sichtung scheint mir das alles heute noch zu stimmen. Spannend ist, dass ich inzwischen tatsächlich einige dieser verstaubten Schätze angespielt habe. Und dabei sogar meist Spass hatte! Inzwischen sind folgende Spiele von der Liste verschwunden:

  • Conspiracy X – Mit einer etwas abgespeckten Version habe ich im Team eine längere Rollenspiel-Community vor dem Hintergrund einer Stargate-Geschichte geleitet.
  • Der Eine Ring: Ich habe eine Runde als Spieler mitgemacht und fand es sehr ansprechend.
  • Poison’d: Auch hier habe ich eine Runde gespielt, und es war sehr unterhaltsam. Ein wenig Brutalität war zwar auch dabei, aber es stand nicht im Vordergrund.
  • The Esoterrorists: Als Spieler habe ich eine wirklich stimmungsvolle und schöne Runde mitgemacht.

Ein paar Spiele haben mein Regal ungespielt verlassen, von Barbarians of Lemuria, Justifiers und Rêve: The Dream Ourboros habe ich mich getrennt.

Irgendwann werde ich mich dann mal der viel umfangreicheren Aufgabe widmen, die Spiele aufzulisten, die ich inzwischen erworben aber noch nicht gespielt habe. Aber kommen wir jetzt zu der kleinen Auflösung der zwei zentralen Fragen: Warum habe ich das Spiel gekauft und warum spiele ich es nicht?

Fazit

Warum habe ich Rollenspielsysteme gekauft, die ich nicht spiele?

  1. Ich mochte andere Spiele des selben Autors: 19
  2. Ich mochte andere Spiele mit dem selben Regelwerk: 14
  3. Ich mochte das Setting: 47
  4. Ich war neugierig die neuen Regelmechanismen: 19
  5. Mir gefiel Design und Aufmachung: 8
  6. Auf Empfehlung: 7
  7. … von Kurt: 11
  8. Es war günstig / ich hatte einen Gutschein / Ich hatte es schon als PDF: 7
  9. Ich wollte mitreden können: 3
  10. Besondere Lizenz, besondere Planung, Kickstarter usw.: 7
  11. Komplettierung der Serie (oWoD, TAA-Multiverse): 6

Warum spiele ich Systeme nicht, die ich gekauft habe?

  1. Ich habe zu wenig Zeit: 22
  2. Ich habe nicht genug geeignete Spieler oder finde keine Gruppe: 10
  3. Ich habe es bewusst nicht zum Spielen gekauft: 30
  4. Das System entspricht nicht meinen Erwartungen oder hat grobe Macken: 21

Das Gesamturteil:

  1. Anzahl der Spiele aus dieser Liste, die ich unbedingt noch spielen möchte: 12
  2. Klassische Fehlkäufe, Spiele die mich in jeder Hinsicht enttäuscht haben: 9

Spannend, oder? Wie ist das bei Euch, was sind Eure Motivationen ein neues Rollenspiel zu kaufen (keine Supplementals zu schon vorhandenen) und warum spielt ich nicht alles, was schon im Regal steht und nur darauf wartet?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: