Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Ich habe ja schon im meinem Prequel ein wenig spekuliert, was die Einzelnen Mitspieler wohl in die Kiste packen könnten, dabei aber sträflicherweise den Initiator vergessen, der mir ein wirklich beeindruckend volles und schweres Paket geschickt hat.  Auf den ersten Blick war erst einmal wenig Interessantes für mich dabei, aber beim näheren Nachsehen habe ich gleich mehrere tolle Dinge entdecken können, die ich mir sonst vermutlich nicht einmal angesehen hätte. Um die Spannung zu erhalten, werde ich jetzt nicht verraten, was alles in der Kiste verblieben ist und erst Recht nicht, was ich dazu getan habe, das hebe ich mir für später auf, wenn die Kiste wieder beim after.job.nerd angekommen ist. Aber ich kann natürlich verraten, was und vor allem warum ich aus der Kiste entnommen habe. Also, kommen wir auf den Punkt:

DSCN3346

Als erstes habe ich mir das Shadows of Esteren T-Shirt ausgesucht. Weil ich das schlichte Design mag, weil es nicht nur „Nerd-tauglich“ ist und weil es mir passte. Als ich mein Shadows of Esteren geordert habe, war ich mir bei dem T-Shirt sehr unsicher, aber das hier gefällt mir. Der Stoff ist angenehm verarbeitet, der Halsbund nicht zu eng. Nur bei der Stabilität des Aufdrucks bin ich mir etwas unsicher, aber lassen wir uns überraschen.

Als nächstes war „Das Lied von Eis und Feuer“ mit den Schnellstartregeln dabei. Ich besitze die komplette originalsprachliche Kollektion von Green Ronin und möchte mir das in Ruhe durchlesen, die Qualität der Übersetzung abwägen, und dann eventuell meine Sammlung veräußern und zum einfacheren Konsum in meiner Muttersprache wieder anschaffen.

„Chez Cthulhu“ war gleich mit dabei, ich wollte eigentlich immer schon „Chez Geek“ kaufen, und wenn mir nun ein artverwandtes Spiel so vor die Nase gesetzt wird, dann kann ich kaum „Nein“ sagen.

Bei „Cthulhu Britannica – Avalon“ war ich unsicher. Ich kann schlichtweg gesagt mit dem ganzen Tentakel-Krams nichts anfangen, aber das Buch scheint solide geschrieben zu sein und enthält vor allem viele spannend beschriebene Orte, die sich auch in andere Kampagnen einbauen lassen. Ich werde es als Inspirationsquelle nutzen.

Zuletzt habe ich mich für „Shadowdale“ entschieden. Forgotten Realms? D&D? Das ist erst Recht eine Ecke des Rollenspiels, mit der ich so gar nichts am Hut habe. ABER: Dieses Kampagnenbuch ist ziemlich liebevoll. NSCs, Locations, zahlreiche kleine Karten – das kann ich alles wunderbar systemneutral weiter verwenden. Wenn „Avalon“ mehr ein inspirierendes Rezeptbuch sein kann, dann ist dieses Werk das Convenience-Reagl im RPG-Supermarkt. Fertige Produkte, die nur noch kopiert und zu Handouts verwurstet werden wollen.

Insgesamt war also doch eine Menge für mich dabei, und ich werde meinen Horizont damit bestimmt erweitern. Die Kiste habe ich um eine ähnlich geartete Mischung an Produkten bereichert, dabei aber ganz sicher den „Indie-Faktor“ etwas erhöht.

Advertisements

Kommentare zu: "Die Rollenspielkiste Teil 1" (7)

  1. Schön, dass doch noch was für Dich dabei war.

  2. Glück gehabt! Jetzt kann ich meine ganzen Blue Planet v1 Schätze ruhigen Gewissens behalten.

  3. […] des Poststreiks ist inzwischen die Rollenspielkiste bei mir angekommen, die mir der Kollege Adrian zugeschickt […]

  4. […] wichtelartige Aktion wurde initiiert von Afterjobnerd, war dann bei Adrian und dann beim Blechpirat – ja und dann bei […]

  5. […] erste Begegnung hatte sie mit einem Adrian, der sie sogleich um ganze fünf Gegegnstände ihrer Anfangsausrüstung (darunter auch ihre […]

  6. […] Weg der Kiste: Alles begann bei after.job.nerd. Dann ging es bei Adrians RPG Ideen weiter um beim Blechpirat von Richtig! Spielleiten zu landen. Apropos landen: Codewort: Der Greif […]

  7. […] zu schicken. Zwei Wochen später war es dann soweit und die Kiste traf bei Adrians RPG Ideen ein. Weiter ging es zum Blechpirat von Richtig! Spielleiten,  nur um beim Greifenklaue zu landen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: