Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

#RPGaDAY2015 Tag 26

Favourite inspiration for your game?

Bei so einer Frage kann ich nur schummeln und mit „Medien“ antworten. Ich ziehe meine Inspirationen aus Büchern, Comics, Fernsehserien, Filmen, Fotos, Gedichten und Liedern, aus Videospielen, Magazinen und immer mehr auch dem Internet in Form von Wikis, Pinterest oder sozialen Netzen. Ich weiss, dass ist nicht die Antwort, die erwartet wurde, aber ich kann mich einfach nicht auf eine einzige Quelle festlegen.

Aber ich sehe da eine nahezu unerschöpfliche Inspirationsquelle kommen, und das sind meine Kinder. Sie haben beide klangvolle Fantasienamen für Monster und Waffen ohne besondere Aufforderung ausgespuckt. Sie erzählen mir jetzt schon spannende wenn auch noch recht einfach Handlungsbögen für Fantasy-Abenteuer und haben keinerlei Hemmungen im Umgang mit der eigenen Fantasie und dadurch viel mehr Output als gehemmte Erwachsene. Also, wenn ihr selbst Kinder habt, dann fragt sie doch einfach mal, wie dieses oder jenes Monster heissen sollte oder was das magische Schwert des Helden eigentlich genau kann.

Advertisements

Kommentare zu: "#RPGaDAY2015 Tag 26" (1)

  1. […] gibt es via In the shadow of a die, Sprawldogs, der Hofrat, Jaegers.net, Richtig Spielleiten, Adrian und Mondbuchstaben. Christoph Daether holt derweil auf […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: