Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Beiträge mit Schlagwort ‘FATE’

#RPGaDAY2015 Tag 07

Favourite Free RPG?

Zuerst muss ich kurz klären, was ich nicht als „free“ ansehe:

  • Testregeln (Beispielsweise SavageWorlds Test Drive)
  • Einsteigerregeln oder sonstwie „beschnittene“ Versionen 
  • Nur zeitlich beschränkt verfügbare Angebote
  • SRDs

Damit scheiden schon einmal eine ganze Reihe Spiele aus, das ist mir durchaus bewusst. Aber ich bin zumindest nicht so streng, andere Aspekte der „Freiheit“, wie die legale Weitergabe mit Veränderungen oder gar die kommerzielle Nutzung zu fordern, obwohl so etwas meiner Gunst durchaus steigt!

Wenn ich noch dazu mein liebstes freies System (The Pool) außer Acht lassen möchte, weil ich es schon in einem  anderen Artikel dieser Serie erwähnt habe, dann wird es schon wieder schwierig, weil es so viele ziemlich gute kostenlose RPGs gibt (manchmal frage ich mich ernsthaft, ob man überhaupt noch Geld für RPGs ausgeben sollte, wo es doch mehr als genug erstklassiges Material umsonst gibt). Wenn ich also keinen eigenen Favoriten nenne kann, dann doch zwei Systeme, die aus verschiedenen Gründen für mich wichtig und wertvoll sind, auch wenn ich sie kaum oder gar nicht spiele und nicht einmal besonders toll finde…

Auf der einen Seite haben wir einen Giganten, aufgestiegen aus dem Indie-Nichts bis hoch an die Spitze des Mainstreams, in ungeahnte Kickstarter-Höhen und mehrfach preisgekrönt: FATE. Sei es nun FATE core, FAE oder eine der unzähligen anderen Varianten. Ich denke, es gibt kaum ein System, dass sie Rollenspiellandschaft so verändert und bereichter hat. Auch wenn ich selbst damit nicht so viel anfangen kann, die positiven Aspekte (!) für den gesamten Markt sind mir die Nennung auf jeden Fall wert.

Auf der anderen Seite steht (wieder) ein von mir nicht sonderlich geliebtes System, und in diesem Fall auch noch alle Folgepublikationen. Ich habe sogar alle verfügbaren Bücher als Printveraion erworben, um die Macher des Projektes zu stärken und ihr Konzept zu unterstützen. Eclipse Phase ist sicherlich nicht das beste Sci-Fi-System, bestimmt aber auch nicht das schlechteste. Auf jeden Fall ist es meines Wissens nach das erste wirklich profesionelle System, das unter einer so dermaßen freien CreativeCommons-Lizenz vermarktet wird, dass man letztendlich so gut wie alles damit tun darf. Und es ist nicht nur erlaubt, sondern wird auch ermöglicht, indem die Original-Layout-Daten und Grafiken eben so frei sind. DAS ist wirklich frei! Hut ab, und soweit ich es überblicken kann, scheint es dem Verlag auch nicht geschadte zu haben.

Meine „Keep only 10“

Die Frage, welche zehn Rollenspiele aus dem eigenen Regal man behalten würde, wenn es eben nur genau zehn sein dürften, ist spannend und wurde von Brendan in seinem Blog Untimately wieder aufgeworfen. Die Blogosphäre antwortet und ich möchte mich auch dazu äußern, denn ich finde die Frage wirklich spannend. Es geht eben nicht um die persönliche Top Ten, denn wenn ich mich so sehr beschränken müsste, dann würde ich statt meiner gesammelten Lieblingsspiele lieber zusehen, dass ein einen möglichst großen Bereich abdecken kann. Hier nun meine Ideen dazu, jeweils mit einem Alternativvorschlag…

(mehr …)

Schlagwörter-Wolke