Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Beiträge mit Schlagwort ‘Kenneth Hite’

#RPGaDAY2015 Tag 11

Favourite RPG writer?

Oh, das fällt mir diesmal leicht! D. Vinvent Baker ist für mich einer der Favorit, weil er es als einer der wenigen Autoren schafft, unser Hobby aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Mit Apocalypse World hat er meiner Meinung nach eines der wichtigsten Regelgerüste geschaffen, mit Dogs in the Vineyard ein ebenso denkwürdiges Spiel und auch seine andere Kreationen sind immer einfallsreich, kurz und knackig, mit sinnvollen Regeln versehen und insgesamt stimmig!

Kenneth Hite folgt gleich danach, und zwar für mich schon allein für Double Tap, den „Erweiterungsband“ zu Night’s Black Agents. In den Zeiten des Internets sind Quellenbände doch oft hinfällig, die Informationen kann man ich selbst rasch aus dem Internet holen. Aber Double Tap ist genial, denn es sammelt zwar Informationen, die es im Internet gibt, die aber schwer zusammen zu tragen sind! Und es gibt einen Einblick ins Spionagehandwerk, der zumindest für mich neu ist. Ein echtes Meisterwerk!

#RPGaDAY2015 Tag 01

Jeden Tag im August gibt es eine von David F. Chapman über Autocratik gestellte Frage zum RPG-Hobby zu beantworten, als Meinungsaustausch, als Hinweis auf spannende Apsekte, die man allein vielleicht nicht finden würde und einfach als Möglichkeit, das Nischenhobby zu feiern. 

Schon die erste Frage ist kniffliger als erwartet. Es gibt eine ganze Reihe von kommenden Rollenspielen auf die ich mich sehr freue. Das Festlegen auf nur Eines fällt mir schwer, daher halte ich es mal wie schon vorherigen Fragespielen dieser Art und gebe immer noch eine Alternativantwort. 

Mein aktueller Favorit ist ganz klar Blades in the Dark von John Harper. Der Quickstarter allein ist schon recht ausgereift und spielbar, die Regeln für Teamarbeit gefallen mir ausserordentlich gut und auch die Reduktion der Planungsphasen durch regeltechnische Mittel ist ein Segen für jeden Shadowrun-Spielleiter. Das Ganze kombiniert mit dem von Ken Hite und Robin D. Laws in ihrem Podcast Episode 101 zusammengefassten Setting-Entwurf über die für Erinnerungen Lebenszeit eintauschenden Toten verspricht unkonventionelle und extrem spannende Spielrunden! 

Als zweiten Kandidaten möchte ich mein persönliches Vapor-Ware Trauma Far West anführen. Ja, das Ding wird vermutlich nie erscheinen. Der Kickstarter endete vor fast vier Jahren und seit dem hat der Autor seine Unterstützer in schöner Regelmäßigkeit belogen und beleidigt, ohne das Produkt auch nur in elektronischer Form auszuliefern. Aber nach wie vor finde ich die Idee gut und würde es gerne spielen…

Schlagwörter-Wolke