Indie-RPGs und der Mainstream neu interpretiert

Beiträge mit Schlagwort ‘Mittelerde’

#RPGaDAY2015 Tag 21

Favourite RPG Setting?

Ich bin zwar bekennender Fan von Indie-Systemen und abgefahrenen Setting-Ideen, aber im Grunde meines Herzens weiss ich auch, dass man vor allem eines braucht, um in einer Rollenspielrunde Spass zu haben: Einen Gruppenkonsens über die Welt und die damit verbundenen Elemente. Du kennst das coolste Fantasy-Setting, doch es ist nur von einem asketisch lebenden tibetanischem Mönch in Eigenpublikation beschrieben? Viel Glück! Ein gutes Setting muss möglichst jedem bekannt sein, jeder muss sich darin sofort zu Hause fühlen. Und darum habe ich zwei klare Favoriten:

Für Fantasy bevorzuge ich ganz klar Mittelerde. Mit all den Unzulänglichkeiten, die Tolkien da verwurstet hat, ist es dennoch das vermutlich bekannteste Setting. Fast jeder hat die Bücher gelesen und wenn sich tatsächlich jemand verweigert hat, dann wird man über die Verfilmungen einen gemeinsamen Nenner haben. Die Welt ist gigantisch, sie bietet viele Facetten, sich neben der großen Rahmenhandlung als Heldengruppe zu betätigen, es gibt gleich mehrere dazu passende Rollenspielsysteme, Quellenmaterial im Überfluss, einer sehr aktive Community im Internet – Was soll noch schiefgehen?

Für Science-Fiction bevorzuge ich das Star Wars Universum. Klar, auch mit Star Trek könnte man genug Spieler finden, aber mir liegt diese etwas abgenutztere Welt einfach mehr als das doch recht hochglanzpolierte Star Trek (auch wenn das mit dem Abramsverse zunehmende in eine mir passende Richtung geht). Star Wars bietet einen bunten Genre-Mix, ein nahezu unbegrenztes Universum, wieder unglaublich viel Quellenmaterial und vor allem die Aussicht auf jährlichen Medien-Hype um die kommenden Filme.

Advertisements

Rollenspiel-ADHS 01: Mittelerde, Hobbit und Herr der Ringe

Die erste Epsiode der Rollenspiel-ADHS Artikelreihe dreht sich um die Ur-Inspiration des Fantasy-Rollenspiels. Welcher Rollenspieler kann schon widerstehen, wenn er wieder einmal die Bücher aus dem Regal holt und sich in Mittelerde einträumt. Und wenn die Zeit nicht fürs Lesen ausreicht, dann gibt es immer noch eine tolle Verfilmung (jeder kann sich nun seine liebste Verfilmung auswählen und daran denken). Mir persönlich reicht sogar ein wenig Filmmusik oder einer der Trailer aus, manchmal geht es so weit, dass ich beim Spielen vom Herr der Ringe Online mit Ideen überschüttet werde und unbedingt eine Runde anbieten möchte. Meine persönlicher Favorit für eine Kampagne in Mittelerde wäre zwar ein anderes Regelsystem, aber es kommt aus zwei Gründen nicht in Frage. Einerseits ist es nicht kostenlos und nicht sofort verfügbar, andererseits erfordert es definitiv einiges an Einarbeitungszeit. Also habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht, die diesen Anforderungen näher kommen und einige gute Kandidaten gefunden. (mehr …)

Indie-Alternative 01: Mittelerde und Der Herr der Ringe

Als ein gewisser J.R.R. Tolkien am 21.09.1937 ein fantastisches Kinderbuch mit dem schlichten Namen „The Hobbit“ veröffentlicht und bereits an einem deutlich „erwachsenerem“ Epos arbeitete, das später als „Lord of the Rings“ und „Silmarillion“ das Genre der modernen Fantasy-Literatur begründen würde, schuf er eine Welt die geprägt von seinen Erfahrungen in der Zeit der Industrialisierung und den Schrecken des ersten Weltkrieges auch spätere Generationen begeistern wird. (mehr …)

Schlagwörter-Wolke